- Seit dem 15. September 2009 im Handel: Das Buch "Mit Bilderbüchern wächst man besser" -

Nach der erfolgreichen Aktion "Mit Bilderbüchern wächst man besser", die der Senter Kreis (Nicola Bardola, Stefan Hauck, Mladen Jandrlic und Susanna Wengeler) mit der Abeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) initiiert und mit den Partnern Arbeitsgemeinschaft österreichischer Kinder- und Jugendbuchverlage, Börsenblatt. Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel, BuchMarkt und Stiftung Lesen realisiert hat, legt das Autorenteam nun eine Weiterführung des Projekts in Buchform beim Thienemann Verlag vor.

Bilderbücher sind die erste Begegnung mit der Literatur, ein Ausflug in eine Welt voller Bilder. Sie wecken die Kreativität, machen Lust, sich eigene Geschichten auszudenken, helfen, mit Kindern ins Gespräch zu kommen, vermitteln wertvolles Wissen, Sprach- und Bildkompetenz in unserer medialen Welt. Mit Bilderbüchern wächst man einfach besser.

In neun ausführlichen Kapiteln wird die Bedeutung dieser Kunstwerke für Kinder deutlich gemacht. In Interviews kommen Bilderbuchschaffende und Experten zu Wort. Ausgewählte Bildbeispiele illustrieren das lohnende Vorlese- und Schauvergnügen. Dieser Ratgeber ist das Ergebnis vieler Gespräche, Analysen, Diskussionen, gemeinsam geschrieben in der Absicht, die Begeisterung für Bilderbücher zu entfachen.

In einem schier unübersichtlichen Markt bietet dieser Ratgeber die nötige Orientierung – für Eltern, die ihre Kinder fördern wollen, für Erzieherinnen, Bibliothekare und Buchhändler, für alle Bilderbuch- und Kunstliebhaber.

Grundlagenwissen rund ums Bilderbuch • Über 90 Werkempfehlungen von vier ausgewiesenen Kennern des Bilderbuchmarktes • Mit Illustrationen von Philip Waechter und vielen Bildbeispielen aus den empfohlenen Bilderbüchern

Nicola Bardola/Stefan Hauck/Mladen Jandrlic/Susanna Wengeler:
"Mit Bilderbüchern wächst man besser"
Thienemann Verlag 
192 Seiten mit farbigen Illustrationen von Philip Waechter
Klappenbroschur
Euro [D] 14,90/Euro [A] 15,40/CHF 27,50
ISBN 978 3 522 43631 1

– Die Presse und der Buchhandel über das Buch "Mit Bilderbüchern wächst man besser" –

"Die große Breite an Erfahrungen, die das Autorenteam – eine Autorin, drei Autoren – auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur mitbringt, bildet die Grundlage für dieses Buch, in dem immer wieder ohne pädagogisch erhobenen Zeigefinger der Blick auf die Qualität von Büchern gelenkt wird. Aspekte wie die Zuordnung von Entwicklungsstufen zu Büchern, ein Plädoyer für das wiederholte Lesen von Bilderbüchern oder Überlegungen zur Bedeutung von Klassikern für die Leseentwicklung – eine wahre Fundgrube für unterschiedliche Bedürfnisse. Und mit Exkursen, z.B. einem Gespräch mit Hans Magnus Enzensberger, einem Bericht über ein Buchprojekt in Leipzig, Eindrücken aus der Internationalen Jugendbibliothek oder einem Interview mit einem Illustrator, erhält dieses „Bilderbuchmenü“ (S. 7) den Charakter eines Lese- und Handbuches.
Es lohnt immer wieder, darauf zurückzugreifen, einzelne Passagen nachzuschlagen oder die so liebevoll zusammengetragenen Einzelstücke zu genießen. Der informative Anhang, u.a. mit Linktipps und einem umfangreichen Literaturverzeichnis, rundet den Eindruck ab. Diesem Buch gebührt ein fester Platz in der Aus-, Fort-, und Weiterbildung von Erziehern, Lehrern und Bibliothekaren ebenso wie in der Elternarbeit."
(Heide Niemann, JuLit 2/2010, die Fachzeitschrift des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. JuLit im Internet: www.jugendliteratur.org/julit-2010-themen.html)

"Dieses vielschichtige, anregende Buch über Bilderbücher sollte ein Muss für Eltern, Kindergartenpädagoginnen, BuchhändlerInnen und Bibliothekare werden, denn Kinder brauchen neugierige, sachkundige VermittlerInnen, um an all die großartigen, lebenswichtigen Bücher zu kommen."
(Katrin Maschke, 1000 und 1 Buch)

"Mit Sachkenntnis und liebevollem Engagement widmen sich vier ausgewiesene Experten der Szene einem häufig unterschätzten Thema: dem Umgang mit Bilderbüchern. (...) Genau das richtige Buch für jeden Erzieher, jede Erzieherin, jeden Studenten und jede Studentin. Eine Schatzkiste auch für Eltern und Großeltern, die Lust macht auf das Abenteuer Bilderbuch. So angeregt möchte man auf der Stelle mit Kindern blätternd und vorlesend in die faszinierende Welt der Bilderbücher eintauchen und gemeinsam immer wieder neue Geschichten erleben. Unser Rat: ,Mit Bilderbüchern wächst man besser' lesen! Und dann lustvoll vorlesen! Sie werden sehen, welche Schätze in Bilderbüchern stecken."
(Buchhandlung RavensBuch, Ravensburg)

"Mit Bilderbüchern wächst man besser ist ein – längst überfälliges – Handbuch zum Thema Umgang mit Bilderbüchern (...) Es ist ein Handbuch, das ein ums andere Mal deutlich macht: Bilderbücher brauchen unseren Einsatz, einen Einsatz für das Bilderbuch, der jedoch mit dem Einsatz mit dem Bilderbuch Hand in Hand gehen muss, denn sonst läuft er ins Leere."
(Sylvia Mucke, Eselsohr)

"Das Buch-Prinzip, einen Informationstext mit vielen Buchempfehlungen zu spicken, führt dazu, dass man am Ende des Sachbuches 90 Bilderbuchtitel kennengelernt hat. Dass vor allem Titel der letzten Jahre genannt werden, führt hoffentlich dazu, dass die Leser sich diesen Neuerscheinungen öffnen und nicht nur an den Klassikern festhalten. Dass freilich auch moderne Bestseller wie Rotraut Susanne Berners Wimmelbücher oder Longseller wie Eric Carles Raupe Nimmersatt oder das Schellenursli aufgeführt werden, zeigt, dass die Autoren die Klassiker zu würdigen wissen – das dürfte Vertrauen beim Leser schaffen. Keine Buchliste liegt hier vor, kein Ranking, sondern eine kreative Aufklärungsarbeit, die die Variationsbreite des Bilderbuchs vorführt ... Eine gut lesbare Lektüre, die einige Offenbarungen bereithält."
(Sarah Wildeisen, Bulletin Jugend & Literatur)

"Pflichtlektüre für Bibliothekare, Erzieher, Grundschullehrer und Eltern."
(ekz - Bibliothekarische Dienste)

"Neun Kapitel nehmen sich dem Bilderbuch an, betrachten es mal von der didaktischen, dann von der ästhetischen Seite. Dabei gehen die Autoren über die Vermittlung der theoretischen Sinnhaftigkeit von Bilderbüchern hinaus und geben in zahlreichen, unterschiedlich ausführlich beschriebenen Beispielen konkrete Anhaltspunkte für eine Auswahl beim nächsten Kauf. Die vollständige Bibliografie zu jedem Titel findet sich in einem extra Abschnitt im hinteren Buchteil, gesäumt von Linktipps und einem Verzeichnis weiterführender Literatur.
Fazit: Die Präsentation einer Auswahl aktueller Bilderbücher trifft hier auf interessante Informationen rund um Sinn und Nutzbarkeit dieser Bücher. Anschaulich eröffnen die neun Kapitel unterschiedliche Sichtweisen auf die Funktion dieser Literatur für die Kleinsten und gibt Eltern ein Spektrum künftiger Auswahlkriterien an die Hand."
(www.lernklick.de)

"Mit Bilderbüchern wächst man besser sollte zum verbindlichen Lehrbuch für die Ausbildung in allen pädagogischen und sozialpädagogischen Berufsfeldern erklärt werden! Und auch Eltern, Großeltern und allen jung gebliebenen Erwachsenen wird das Lesen dieser außergewöhnlichen Publikation Spaß machen. Also auch eine Buchempfehlung für die Elternbildung!
Wer dieses Buch in die Hand nimmt, der wird es nicht nur am Stück lesen, er wird auch sofort Lust haben, in Bilderbüchern zu schmökern und mit Kindern in die Welt der Bücher zu entschwinden ... Sie sollten sich das Buch sofort besorgen."
(Ingeborg Becker-Textor, www.kindergartenpaedagogik.de)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Illustrationen: Philip Waechter